Sozialberatung

Sozialberatung

Zimmer 6 (Container)

Ort

Mitarbeitende

Henrik Neutgens

Luisa Steiner

Michael Wisniewski

Onur Özgen

Svenja Berg

Vasco Silver

Anwesenheitszeiten

12:00 - 14:00

Montag bis Freitag

Bei welchen Themen können wir euch helfen?

Die Sozialberatung hilft euch bei den meisten Bereichen des studentischen Alltagslebens weiter. Wir unterstützen euch bei unter anderem Fragen zum Jobben während des Studiums, zu Wohngeld, Befreiung von Rundfunkgebühren, Stipendien, Praktika, Versicherungen oder Fragen rund ums Thema BAföG. Wir helfen auch gerne beim Ausfüllen von Anträgen.
Des Weiteren verstehen wir uns als Vertretung der Interessen von Studierenden gegenüber Universität, Arbeitgeber*innen oder Vermieter*innen. In unseren Sprechstunden könnt ihr weitere Infos bekommen.

Bitte Beachtet: Die Sozialberatung wird von Studierenden durchgeführt und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Zudem ersetzt die Sozialberatung keine persönliche Beratung durch andere Beratungsstellen!



Beglaubigungen

Zeiten

Die Beglaubigungen werden montags bis freitags von 12 bis 13 Uhr im Sozialreferat im Zimmer 6 durchgeführt. Danach werden keine Dokumente mehr zur Beglaubigung angenommen.

Welche Dokumente können beglaubigt werden?

Amtliche Beglaubigungen von Dokumenten erstellen wir (kostenfrei) für eingeschriebene Studierende der Universität Bonn, mit der Auflage, dass diese studienbezogen sein müssen (z. B. Abiturzeugnisse, Praktikumsbescheinigungen, Abschlusszeugnisse von anderen Universitäten, Sprachdiplome). Auch wenn man noch nicht an der Universität Bonn eingeschrieben ist und die beglaubigten Kopien für die Einschreibung braucht, können die Kopien bei uns beglaubigt werden. Ebenso beglaubigen wir Abschlusszeugnisse von der Universität Bonn für ehemalige Studierende.

Denkt bitte daran: Möchtet ihr Kopien eures »Transcript of Records« beglaubigen lassen, muss der Ausdruck aus BASIS zuerst vom Prüfungsamt abgestempelt werden, erst dann ist es ein gültiges Dokument. Davon könnt ihr dann Kopien machen und zusammen mit dem abgestempelten Original zum Beglaubigen mitbringen.

Dokumente in Englisch und Französisch können wir annehmen und beglaubigen, bei anderen Sprachen müssen die originalen Dokumente bei Übersetzungsagenturen oder Botschaften übersetzt und beglaubigt werden und müssen zusammen mit der beglaubigten Übersetzung vorgelegt werden.

Standesamtliche Dokumente (Personenstandsurkunden) wie Geburts- und Heiratsurkunden dürfen wir nicht beglaubigen. Deutsche Personalausweise und Pässe dürfen wir ebenfalls nicht beglaubigen.

Was müsst ihr mitbringen?

Bitte sowohl Kopien als auch Originale mitbringen. Es muss stets das Originaldokument mit seiner Kopie vorgelegt werden. Die Kopie muss auch die Rückseite des Originaldokuments beinhalten, auch wenn dort nur wenige Zeichen stehen sollten und es unwichtig erscheint. Das Kopieren von Dokumenten im AStA ist nicht möglich. Die Kopien dürfen nicht getackert werden. Bitte sortiert auch eure Dokumente vor, damit Verzögerungen vermieden werden.

Wenn ihr verhindert seid, zu den Beglaubigungszeiten persönlich in den AStA zu kommen, ist es kein Problem, dass ihr eine andere Person damit beauftragt und diese mit euren Unterlagen vorbeikommt.

Wir beglaubigen maximal 10 Dokumente für eine Person pro Tag.

Für etwaige entstehende Nachteile wegen nicht rechtzeitig erhaltener Beglaubigungen oder durch die nicht sofortige Anerkennung von unseren Beglaubigungen durch andere Stellen übernimmt der AStA keine Haftung. Es wird daher um eine frühzeitige Beglaubigung gebeten, um Unannehmlichkeiten und lange Wartezeiten kurz vor einer Bewerbungsfrist zu vermeiden.



Unterstützungsangebote

Freitisch

Mit dem Angebot „Freitisch“ bieten wir Studierenden, die in finanzielle Not geraten sind, die Möglichkeit, kostenlos in den Mensen des Studierendenwerks Bonn zu essen.

Um den Freitisch zu erhalten, musst du deinen aktuell gültigen Studierendenausweis, deinen aktuell gültigen Personalausweis und deine Kontoauszüge des laufenden Monats und des Vormonats einreichen.
Die Anträge gehen per Mail an: vorsitz@asta.uni-bonn.de

Semesterstarthilfe

Wenn du Studienanfänger*in bist, dich in einer finanziellen Notlage befindest und deinen Semesterbeitrag nicht stemmen kannst, dann hilft dir diese finanzielle Starthilfe aus der Klemme.

Um die Semesterstarthilfe zu erhalten, musst du deine Immatrikulationsbescheinigung/Zulassungsbescheid, deinen Pass und alle Kontoauszüge der letzten drei Monate (ohne Lücken) einreichen.
Die Anträge gehen per Mail an: vorsitz@asta.uni-bonn.de

Hilfsfonds zur Unterstützung in Not geratener Studierender (HiFo)

Solltet ihr euch in finanzieller Not befinden, so kann euch der HiFo helfen. Der Hifo ist eine Darlehenskasse der Studierendenschaft der Universität Bonn. Über die Bewilligung der Anträge entscheidet dabei ein Ausschuss des Studierendenparlaments.

BAföG-Beratung

Die BAföG-Beratung hilft euch bei Problemen und Fragen rund um das BAföG (BundesAusbildungsrderungsGesetz).

Semesterticket-Rückerstattung

Solltet ihr in finanzieller Not sein, bereits ein Ticket mit Gültigkeit im Vertragsgebiet haben oder zum Beispiel studienbedingt außerhalb des Vertragsgebiet des Semestertickets seid, dann könnt ihr beim Ausschuss für das Semestertickets des Studierendenparlament eine Rückerstattung beantragen.

Übersicht der Unterstützungsangebote der Sozialverbände in Bonn

Auch die verschiedenen Sozialverbände in Bonn und der Region haben Angebote zu den unterschiedlichsten Themen, wie z.B. Wohnen, Finanzen, Erziehung, Integration, Suchthilfe und viele mehr.

Bonn-Ausweis der Stadt Bonn

Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Personen, deren Hauptwohnsitz Bonn ist, einen Bonn-Ausweis. Mit ihm gibt es auf bestimmte Leistungen Ermäßigungen.



Wohnberatung

Wohngeld

Wohngeld können auch Studierende beantragen, sofern man kein BAföG bekommt. Bei der Stadt Bonn findet ihr alle Infos rund um Wohngeld in Bonn. Kompakt zusammengefasst gibt's unter Wohngeld 2023 eine PDF zum ausdrucken.

Studierendenwohnheime der Studierendenwerke Bonn

Per online Bewerbung bieten die Studierendenwerke Bonn günstige Studierendenwohnheime. Es ist sinnvoll, zu den Sprechstunden zu gehen, da es lange Wartezeiten bis zur Rückmeldung oder Zusage der Studierendenwerke geben kann.

Private Wohnheime nach Standort

Die Website zu den Wohnheimen findet ihr nach Stadtteil sortiert hier:

Besonders hilfreich ist auch der Wohnheimsucher unter Study-in vom DAAD.

Wohnungen und WGs aller Art

MiWo, FAUSA, wrh, Wohnbau, LEG, Rheinhaus, Viva West, WG-gesucht, studenten-wg, bonn.studenten-wg, Immobilienscout24, kalaydo.de, gimmo.de, Wohnungsbörse, Immonet...
oder bei Facebook über die Seiten WG-gesucht Bonn, WG & Wohnung Bonn gesucht.

Kurz oder kurzfristige Angebote

Couchsurfing ist eine kostenlose Möglichkeit für die ersten Tage. Das Max Hostel in der Altstadt Bonns, das Basecamp Bonn und die Jugendherberge am Venusberg sind relativ günstige Alternativen. Das GZ Hostel Bonn und das Bonnox sind auch zu empfehlen.

Weitere Angebote

Auch die Universität Bonn hat hilfreiche Links und Tipps auf folgender Seite Wohnen und Leben in Bonn.

Wer sich auch die Zeit nehmen möchte verschiedene Wohnungsanbieterseiten zu vergleichen, der kann sich unter diesem Link eine schnelle Übersicht einholen.

Hilfreiche Links und Tipps für ausländische Studierende zum Thema "Wohnen in Deutschland" findet ihr unter diesem Link.



Weitere nützliche Infos

Stipendienreader

Mit dem Stipendienreader könnt ihr euch einen Überblick über die bestehenden Stipendien, ihre Zielgruppen und Anforderungen verschaffen. Lest gerne nach und habt keine Angst, euch einfach mal zu bewerben.

Jobbörsen

Neben den vielen allgemeinen Jobbörsen im Internet hat auch die Universität und das Stuiderendenwerk eine Jobbörse, bei der ihr euch ausgeschrieben Stellen anschauen könnt: